Blog - Aktuelle Neuigkeiten

Kugelschreiber zeigt auf einem Stadtplan den Markt

Mikrogeografie – Aktualisierte SINUS-Milieus 2022

Typologien in der Marktforschung gibt es einige. Das Büro Hitschfeld arbeitet mit den Sinus-Milieus. Diese haben sich quasi als „Gold-Standard“ etabliert und gelten deshalb heute als ein zentrales Instrument der Zielgruppenforschung. Dafür gibt es viele Gründe, von denen wir nur die wichtigsten aufführen wollen. So werden die SINUS-Milieus sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft genutzt. Das Modell hat sich schon in den 80er Jahren etabliert. Seitdem haben weitere wichtige Forschungsansätze an den Milieuansatz „angedockt“. Ein Beispiel dafür ist die „best vor planning“, eine große (wenn nicht gar die größte) Markt-Media-Studie in Deutschland, bei der in jeder neuen Untersuchung rund 30.000 Personen (!) in Deutschland befragt werden. Die SINUS-Milieus sind in diese Studie integriert, so dass eine Verknüpfung mit einer Vielzahl von weiteren Konsum- und Media-Daten möglich wird. In Summe decken die SINUS-Milieus eine große Bandbreite an Aufgabenstellungen, von der Zielgruppen-Definition und – Beschreibung bis zur Mediaplanung, ab.

Das Büro Hitschfeld nutzt die SINUS-Milieus besonders gerne für mikrogeografische Analysen, da sie – zusammen mit vielen weiteren Variablen wie z. B. „Alter“, „Parteienneigung“ oder „Eigentumsquote Immobilien“ – als geocodierte Daten vorliegen und deshalb kleinräumig ausgewertet werden können.

Landkarte: Impfquoten im Erzgebirgskreis - in welchen Regionen ist der Anteil an BürgerInnen des traditionellen und prekären Milieus besonders hoch?
Ein Beispiel für mikrogeografische Analysen mit den SINUS-Milieus: Impfquoten im Erzgebirgskreis – in welchen Regionen ist der Anteil an BürgerInnen des traditionellen und prekären Milieus besonders hoch?

Das SINUS-Modell gibt es schon seit den frühen 80er Jahren. Bei einem solch langen Zeitraum besteht bei jedem Typologie-Modell die Gefahr, den Kontakt zur Realität zu verlieren. Die Veränderungen durch die deutsche Einheit sind nur eins von vielen Beispielen für gravierenden gesellschaftlichen Wandel.
Deshalb werden die SINUS-Milieus etwa alle 10 Jahre grundlegend überarbeitet. Seit wenigen Wochen liegt ein aktualisiertes Modell vor. Zwei von vielen spannenden Neuigkeiten darin: Das Milieu der „bürgerlichen Mitte“ ist unter Druck und in Bewegung geraten. Und: „Nachhaltigkeit“ wird in immer mehr Milieus Alltag, erzeugt aber auch Ängste und Sorgen.

Das Büro Hitschfeld setzt bei Fragen zur Zielgruppendefinition und kommunikativen Erreichbarkeit in Kombination mit mikrogeografischen Analysen (auch) auf das Instrumentarium rund um die SINUS-Milieus.

Eintrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on tumblr
Share on vk
Share on reddit
Share on email
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner