Beiträge

Christoph Eichenseer | Büro Hitschfeld

Das Büro Hitschfeld stellt sich vor | Christoph Eichenseer

Das Team Hitschfeld kennen Sie mit Bild und Wort von unserer Über-uns-Seite. Wir möchten hier zu einem zusätzlichen Blick auf die Menschen, die unser Büro ausmachen, einladen. Heute: Christoph Eichenseer.

Solange es das Büro Hitschfeld gibt, solange gibt es auch schon Christoph Eichenseer, Diplom-Kommunikationswirt, im Büro Hitschfeld.

Nach dem Studium an der Universität der Künste in Berlin konnte er sich nicht entscheiden, ob „Forschung“, „Planung“ oder „Umsetzung“ sein Schwerpunkt werden soll – und war deshalb in allen drei Bereichen aktiv.

Bei Infratest Forschung in München leitete er zuletzt den Bereich „Politik und Gesellschaft“ (Sie wissen schon: „wenn am nächsten Sonntag Wahlen wären…), in einer großen deutschen Designagentur arbeitet er als Geschäftsführer und als Eigentümer und Gesellschafter einer Unternehmensberatung kümmert er schwerpunktmäßig um die Fusion von Analyse und Planung.

Beste Voraussetzung also, um als Senior-Consultant (was Rang und Alter angeht) im Hitschfeld-Team bei Bedarf den Brückenschlag über alle drei Bereiche hinweg zu organisieren.

Außerdem hält er als Leiter des Münchner Büros Tuchfühlung zur italienischen Lebensart, der er in Form einer intensiven Espressoleidenschaft frönt.

Katharina und Uwe Hitschfeld mit Markus Wulftange vom Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V und Jan Klemm, Geschäftsführer der Advelio Vermögenstreuhand GmbH.

Großer Erfolg des Benefizkonzertes zu Gunsten der Elternhilfe krebskranker Kinder e. V.

Wir gratulieren allen Organisatoren, Sponsoren und Spendern für ein umwerfendes Ergebnis des Benefizkonzertes zu Gunsten der Elternhilfe krebskranker Kinder. 110.000,– Euro sind das Ergebnis eines schönen Abends im Gewandhaus zu Leipzig. Am Rande des Abendprogramms hatten Katharina und Uwe Hitschfeld Gelegenheit mit Markus Wulftange, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising beim Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V., sowie dem Geschäftsführer der Advelio Vermögenstreuhand GmbH, Jan Klemm, ins Gespräch zu kommen.

George verstärkt Team Hitschfeld

Team 5

Das Büro Hitschfeld wünscht zauberhafte Weihnachten!

Büro Hitschfeld wünscht zauberhafte Weihnachten

Wir wünschen ein zauberhaftes Weihnachtsfest,…

…schauen zurück auf ein aufregendes Jahr 2018 und werfen Blicke voraus auf ein verheißungsvolles Jahr 2019.

 

Dr. Monika Friedrich

 

Lukas von Below

 

Uwe Hitschfeld

 

Katharina Hitschfeld und Christoph Eichenseer

 

Michael von Raison

 

Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters

Ein Abend für das Hospiz Villa Auguste im Leipziger Münsters

In bereits zweiter Auflage hat ein privater Freundeskreis um den Wirt André Münster und Katharina und Uwe Hitschfeld sich organisatorisch und kulinarisch für das Hospiz Villa Auguste in Leipzig ins Zeug gelegt. Und so wurde in Vorbereitung dieses Abends Ende November beraten, probegekocht, probegegessen und Sponsoren gesucht. Lohn war ein atmosphärisch reicher Abend, an dem miteinander geredet, gegessen, gelacht und über das Leben und den Tod gesprochen werden konnte. 10 Freunde hatten mit Hilfe des an dem Abend ehrenamtlich arbeitenden Kochs Martin Steinert auch ein dem kritischsten Gaumen genügendes 5-Gang-Menü gezaubert und den kompletten Service des Abends übernommen. So erwartete die Gäste unter anderem Minze-Couscous-Rösti mit Rote-Bete-Hummus und Granatapfel sowie Lachsfilet mit Fenchelragout und Safranrisotto. Jeder für das Hospiz gespendete Euro wurde 1:1 an das Hospiz weiter gereicht. Möglich war dies auch dank der Sponsoren en gros & en detail, Restaurant Münsters und Frischeparadies Leipzig. Und so hat sich der Einsatz mit einem Endergebnis von knapp 12.000 Euro finanziell auf alle Fälle gelohnt.  Genauso wichtig aber ist das Wachsen einer Gemeinschaft, die dem Hospizanliegen des Hauses über den Abend hinaus verbunden bleiben möchte. Für das Büro Hitschfeld bleibt dies, neben der Beiratstätigkeit von Katharina Hitschfeld, ein wichtiges Anliegen, weil wir hier unseren Themen Akzeptanz und Beteiligung eine ganz andere Wendung geben können.

Das Büro Hitschfeld stellt sich vor | Michael von Raison

Das Büro Hitschfeld stellt sich vor | Michael von Raison

Das Team Hitschfeld kennen Sie mit Bild und Wort von unserer Über-uns-Seite. Wir möchten hier zu einem zusätzlichen Blick auf die Menschen, die unser Büro ausmachen, einladen. Heute unser Mann für Presse und PR in Berlin Michael von Raison.

Michael von Raison, Diplomjournalist, Texter und Kommunikationsberater ist dem Büro Hitschfeld schon über 20 Jahre verbunden.

Als Kreativ-Mann sieht er sich als „Berufsjugendlicher“ und lebt deshalb (nach 13 Jahren Leipzig) nun schon 8 Jahre im Hipsterzentrum Berlin. Von dort betreut er für Hitschfeld Aufträge von Ministerien oder großen Energieunternehmen. Und hält die Nase in den kreativen Wind der Hauptstadt.

Michael von Raison ist der ausgewiesene Selfie-King des Büros mit über 20.000 Followern auf Instragram. Er liebt als Journalist die Herausforderungen des Neuen und das schnelle optimierte Arbeiten. Als Allrounder geht es ihm nicht nur um Inhalte, sondern immer auch um die Form. Von Raison ist deshalb auch die Hitschfeld-Brücke zu Designagenturen und Illustratoren. Zuletzt entstand unter seiner Leitung ein stark nachgefragtes Kinderbuch für das Bundesverkehrsministerium zum Thema Lärmschutz. Best gehütetes Geheimnis bisher: Er setzte darin seiner Tochter Anna klammheimlich ein Denkmal.

Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters

Fünf Gänge für den guten Zweck: Wir haben zu danken!

Voller Dankbarkeit, Stolz und glücklich erschöpft blicken wir auf unser 2. Benefizessen zu Gunsten der Stiftung Hospiz Villa Auguste am gestrigen Abend zurück. Das Restaurant Münsters war bis auf den letzten Platz gefüllt. Unterstützt von Sponsoren (Frischeparadies, en gros & en detail) und Münsters Küchenchef Martin Steinert, der seine professionellen Hände an diesem Tag ehrenamtlich zur Verfügung stellte, starteten Annett und Aris Kalaizis, Sabine und Gregor Fuchshuber, Saskia und André Münster, Jürgen Vormeier und Uwe Hitschfeld sowie Jeannette Stoschek und Katharina Hitschfeld den 5-Gänge-Abend, der bis in die späten Nachtstunden reichte. Wir danken unseren Gästen ausdrücklich für ihre Zeit, ihre große Spendenbereitschaft und ihren Mut, sich den Kochkünsten unserer fünf Teams anvertraut zu haben. Im Ergebnis des Abends konnten Katharina Hitschfeld und André Münster 11.500 EUR an die Geschäftsführerin des Hospizes, Sr. Beatrix Lewe, übergeben – die LVZ berichtete. Überdies danken wir allen Spendern, die an diesem schönen Abend nicht dabei sein konnten.

Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters
Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters: Hospizleiterin Beatrix Lewe bedankt sich bei den Spendern Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters

Spendensäckchen für Benefizessen zu Gunsten Stiftung Hospiz Villa Auguste wächst

Spendensäckchen zu Gunsten Stiftung Hospiz Villa Auguste wächst

Nur noch wenige Tage bis zum 2. Benefizessen für die Stiftung Hospiz Villa Auguste am 8. Nov. im Restaurant Münsters. Umso mehr freuen wir uns über die rege und großzügige Spendenbereitschaft, die das Spendensäckchen wachsen lässt und unsere Erwartungen bereits jetzt übertrifft. Wir danken allen wohltätigen Spendern! Unsere fünf Kochteams fiebern dem Benefizabend mit unseren Gästen entgegen.

Theresa Heilmann | Büro Hitschfeld

Das Büro Hitschfeld stellt sich vor | Theresa Heilmann

Das Team Hitschfeld kennen Sie mit Bild und Wort von unserer Über-uns-Seite. Wir möchten hier zu einem zusätzlichen Blick auf die Menschen, die unser Büro ausmachen, einladen. Heute Theresa Heilmann.

Theresa HeilmannTheresa Heilmann unterstützt das Hitschfeld-Team seit nahezu zwei Jahren. 1982 geboren, ist sie das, was heute – ungeachtet dessen, dass sie sich gleichwohl noch an eine Jugend ohne Internet und eigenen Computer erinnern kann – nur noch Digital Native genannt wird. In ihrer Rolle als „digitaler Ureinwohner“ ist sie im Büro Hitschfeld erste Ansprechpartnerin in Sachen Social Media- und Newsletter-Marketing.

„Wir mögen und schätzen an Theresa, dass sie respektvoll im Umgang mit Menschen aber respektlos gegenüber Themen und Aufgaben ist. Das ist eine bereichernde Mischung.“, so sagen die Kollegen.

Und noch etwas sei verraten: Trotz ihrer Verwurzlung im Digitalen, zieht Theresa Heilmann das gebundene Buch dem eBook vor.

Dr. Monika Friedrich | Büro Hitschfeld

Das Büro Hitschfeld stellt sich vor | Dr. Monika Friedrich

Das Team Hitschfeld kennen Sie mit Bild und Wort von unserer Über-uns-Seite.  Wir möchten hier zu einem zusätzlichen Blick auf die Menschen, die unser Büro ausmachen, einladen. Heute Dr. Monika Friedrich.

Dr. Monika FriedrichFrau Dr. Monika Friedrich, Leiterin Recherche und Monitoring, ist im Büro für alle Dinge zuständig, die einer tieferen Recherche bedürfen. Als Goldgräberin der Daten ist sie es gewohnt, tief zu schürfen.

Themen, Entwicklungen, Meinungsverläufe und Akteure werden dank ihrer Arbeit sichtbar und bilden damit einen wichtigen Baustein für unser Analysetool. Die Suche nach Daten und Informationen und deren Aufbereitung  ist häufig eine stille und manchmal einsame Arbeit. Gut, dass es dazu auch einen Gegenpol gibt.

Informationsveranstaltungen und Beteiligungsformate werden von ihr nicht nur vorbereitet, sondern auch durchgeführt und begleitet. Mit ihrer zugewandten, liebenswerten und interessierten Art, fängt sie auch das aufbrausendste  Naturell und den engagierten Kritiker seriös und charmant auf. Im Umgang mit Kunden, Bürgern und Beteiligten ist sie eine erfahrene  Frau, die jedoch keine Routine zulässt. Jedes Vorhaben ist neu, individuell und wird von ihr je nach Bedarf neu durchdacht.

Die Kümmerin steckt ihr im Blut und davon profitieren wir KollegInnen ganz unmittelbar: wir werden immer wieder bekocht. Als promovierte  Arabistin hat sie uns die Vorzüge der arabischen Küche näher gebracht – „seafood chowder“ lieben wir trotz alle am meisten.