Beiträge

Uwe Hitschfeld bei Energy Infrastructure Day 2018 der Kanzlei Norton Rose Fulbright am 18. Oktober in München

Uwe Hitschfeld mit Vortrag beim Münchner Energy Infrastructure Day

Bereits zum sechsten Mal veranstaltete die Münchner Kanzlei Norton Rose Fulbright gemeinsam mit Finadvice, Celron und Deloitte  den Energy Infrastructure Day. Im Rahmen der Veranstaltung am 18. Oktober griff Uwe Hitschfeld mit „Mobilitätsinfrastruktur“ einen der Themenschwerpunkt der Veranstaltung auf und referierte über „Neue Ansätze für Akzeptanz- und Stakeholdermangagement“ am Beispiel der Hamburger Hochbahn, deren U-Bahn-Netz erweitert werden soll. Büro Hitschfeld unterstützt dieses Vorhaben mit einer umfassenden Akteursanalyse für den Abschnitt „U5 Mitte“. Die Charts des Vortrags von Uwe Hitschfeld und alle weiteren Präsentationen des Energy Infrastructure Day finden Sie hier.

Aus unseren Projekten: Hamburger Hochbahn

Akteursanalyse für die Hamburger Hochbahn AG

Hamburg plant die Erweiterung des U-Bahn Netzes. Akzeptanzmanagement, Projektinformation und Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger werden einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg dieses für die Zukunftsfähigkeit des Standorts Hamburg so wichtigen Projektes haben. Das Büro Hitschfeld arbeitet im Rahmen dieses Vorhabens an einer umfassenden Akteursanalyse für den Abschnitt der „U5 Mitte“. Dazu setzen wir unser Tool für die Stakehoderanalyse „StakeX“ ein und kombinieren es – u. a. – mit einer Analyse lebensweltlicher Situationen in relevanten Räumen auf der Grundlage von mikrogeografischen Daten und der Analyse von statistischen Daten. Diese Kombination aus netzwerkbezogener Akteursanalyse, „Datenatlas“ über Sozialräume, Wirtschaft u. a. m. sowie mikrogeografischer Betrachtung wird – u. a. – gewährleisten, dass die Bürgerinnen und Bürger umfassend, frühzeitig und transparent angesprochen, informiert und eingebunden werden.