Benefizessen für Stiftung Hospiz Villa Auguste mit Büro Hitschfeld im Restaurant Münsters

Ein Abend für das Hospiz Villa Auguste im Leipziger Münsters

In bereits zweiter Auflage hat ein privater Freundeskreis um den Wirt André Münster und Katharina und Uwe Hitschfeld sich organisatorisch und kulinarisch für das Hospiz Villa Auguste in Leipzig ins Zeug gelegt. Und so wurde in Vorbereitung dieses Abends Ende November beraten, probegekocht, probegegessen und Sponsoren gesucht. Lohn war ein atmosphärisch reicher Abend, an dem miteinander geredet, gegessen, gelacht und über das Leben und den Tod gesprochen werden konnte. 10 Freunde hatten mit Hilfe des an dem Abend ehrenamtlich arbeitenden Kochs Martin Steinert auch ein dem kritischsten Gaumen genügendes 5-Gang-Menü gezaubert und den kompletten Service des Abends übernommen. So erwartete die Gäste unter anderem Minze-Couscous-Rösti mit Rote-Bete-Hummus und Granatapfel sowie Lachsfilet mit Fenchelragout und Safranrisotto. Jeder für das Hospiz gespendete Euro wurde 1:1 an das Hospiz weiter gereicht. Möglich war dies auch dank der Sponsoren en gros & en detail, Restaurant Münsters und Frischeparadies Leipzig. Und so hat sich der Einsatz mit einem Endergebnis von knapp 12.000 Euro finanziell auf alle Fälle gelohnt.  Genauso wichtig aber ist das Wachsen einer Gemeinschaft, die dem Hospizanliegen des Hauses über den Abend hinaus verbunden bleiben möchte. Für das Büro Hitschfeld bleibt dies, neben der Beiratstätigkeit von Katharina Hitschfeld, ein wichtiges Anliegen, weil wir hier unseren Themen Akzeptanz und Beteiligung eine ganz andere Wendung geben können.

image_print