„Prozente, die nichts bedeuten“

Das Büro Hitschfeld setzt häufig auf das Instrument der Marktforschung: um unseren Kunden eine fundierte Entscheidungsgrundlage anbieten zu können und im Eigenauftrag, um Themen und Zusammenhänge in unseren Fachgebieten besser verstehen und Zusammenhänge erkennen zu können. Dabei gehen wir wissenschaftlich und nach dem aktuellen „Stand der Kunst“ vor. Denn nur, wenn die Daten sauber erhoben werden, können richtige Schlussfolgerungen daraus gezogen werden.

Thomas Perry, Geschäftsführer von „Q Agentur für Forschung“ und unser langjähriger Kooperationspartner, hat sich mit dem Thema „Macht der Daten und Qualität der Forschung“ in einem Artikel für den CICERO kritisch auseinandergesetzt.

Zum Artikel aus der CICERO…

image_print